Wie weit sind die Vorbereitungen

21.12.2019 17:07

In den nächsten Tagen werde ich den neu revidierten Motor bekommen und wieder in das Sidecar einbauen. Ja, ich werde auch in der Saison 2020 mit meinen standfesten Suzukimotoren wieder an den Start gehen. Damit werde ich einer der letzten F1-600 mit einen Suzukimotor im Starterfeld sein, da in der WM bzw. IDM immer mehr auf Yamaha und Kawasaki gesetzt wird. Auch die Verkleidung ist wieder soweit fertig und der Kotflügel neu lackiert. Trotz weniger geplanten Rennen freue ich mich schon wieder auf das Training mit meinem neuen Beifahrer im März 2020 am Pannoniaring.

Meine Entscheidung wie es für die Saison 2022 weitergehen wird, werdet ihr hier zeitgerecht erfahren.